Hallo, 

 

 

mein Name ist Niklas Petitjean, ich bin 18 Jahre alt und einer der aktuellen FSJ-ler bei der Germania 1911 Eberstadt in der Fußball-abteilung.

 

Der Verein begleitet mich schon mein ganzes Leben, da ich schon als kleiner Junge das Fußballspielen bei Günter Schmitt lernte. Ich habe bis zur A-Jugend aktiv gespielt, jedoch mache ich dieses Jahr eine fußballerische Pause, bin aber weiterhin sportlich aktiv.

 

Nach meinem Schulabschluss habe ich die Chance gewählt, ein FSJ bei der Germania anzunehmen. Dies wurde durch die Kooperation des Fördervereins mit dem Lionsclub ermöglicht. Es freut mich sehr meinen Verein damit unterstützen zu können.

 

Seit ungefähr 5 Jahren bin ich jetzt Trainer bei der Germania und mache diese Arbeit mit Freude. Vor zwei Jahren habe ich meine Trainer C-Lizenz mit Erfolg abgeschlossen, in dieser Zeit konnte ich nochmal viel über die Tätigkeiten eines Trainers lernen. Aktuell habe ich mich für die Trainer B-Lizenz angemeldet, die ich während meines FSJ abschließen möchte.

 

Im Verein trainiere ich nun neben meiner D-Jugend auch noch eine F-Jugend- und eine C-Jugend-Mannschaft. Bislang habe ich ausschließlich mit Kindermannschaften trainiert. Nun trainiere ich auch eine Jugendmannschaft und bin gespannt auf die neuen Erfahrungen, die das mit sich bringen wird.

 

Nach den Herbstferien werde ich im Rahmen meines FSJ ein Bewegungstraining für die Schüler an der Wilhelm-Hauff-Schule anbieten. Darüber hinaus habe ich viele organisa-torische und administrative Aufgaben im Verein übernommen, wie z.B. den Spieltag samt Platz- und Kabinenbelegung zu planen, die diversen Schaukästen der Germania und die Einträge im DFB-net zu pflegen.

 

Das Projekt während meines FSJ wird die Organisation eines Vereinsheftes für die Germania Eberstadt beinhalten. Hier stehe ich noch ganz am Anfang und würde mich über jede personelle Unterstützung aus dem Verein freuen. Falls ihr Ideen oder Beiträge habt, meldet Euch am besten per Mail unter niklas.petitjean@germania-eberstadt bei mir.

 

 

Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Kindern, den Eltern und dem Verein.